Auktion 132A
  • 22.05.2017
  • 14:00

Kunst


Ende des Nachverkaufs
21.06.2017

'Kündung - Eine Zeitschrift für Kunst', 1. Folge, Heft 1, Januar

'Kündung - Eine Zeitschrift für Kunst', 1. Folge, Heft 1, Januar

Künstler:
Niemeyer, Wilhelm; Schapire, Rosa; Schmidt-Rottluff, Karl
Schätzpreis:
800 - 900 €
 
Unverkauftes Objekt
Los:
132A 19

>> Frage zum Objekt


Beschreibung: 'Kündung - Eine Zeitschrift für Kunst', 1. Folge, Heft Januar 1921. Titelholzschnitt auf Bütten (Druckstock Fichte) von Karl Schmidt-Rottluff, gedruckt bei Fritz Voigt, Berlin. 46,0 x 34,0 cm (Umschlag), ca. 41,5 x 32,3 cm (Seiten). Zeitschrift hrsg. von Wilhelm Niemeyer und Rosa Schapire.
Vier Bildbeigaben in Holzschnitt (Handpressendrucke) von Karl Opfermann, Gerhard von Ruckteschell, Heinrich Stegemann und Willi Titze. Inhaltsverzeichnis, rückseitiger Umschlag mit handschriftlicher Bezeichnung: "Frau Dr. Elsa Hopf Alsterufer 1" (Bleistift). Die Auflagenhöhe der Zeitschrift "Kündung" betrug nur rund 200 Exemplare. Damit ist sie eine Zeitschrift mit einer sehr niedrigen Auflage unter allen Zeitschriften des Expressionismus. Innerhalb der Aktion "Entartete Kunst" wurde eine unbestimmte Anzahl an Exemplaren der "Kündung" beschlagnahmt. Die Kündung enthielt in der Regel Bildbeigaben in Form von Holzschnitten von expressionistischen Künstlern der zweiten Generation, die Rosa Schapire durch ihre vielseitigen Aktivitäten auf dem Kunstmarkt zu platzieren versuchte.

Provenienz: Nachlass Dr. Elsa Hopf.
Schapire G 53.

Kapitel:
Kunst & Antiquitäten

Sammelgebiete:
Kunst, Grafik 1900-1945

Wichtige Hinweise: Die zu versteigernden Gegenstände können vor der Auktion besichtig und geprüft werden; sie sind ausnahmslos gebraucht und von einem gewissen Alter. Ihr dadurch bedingter tatsächlicher Erhaltungszustand, der im Katalog und im Internet durchgehend nicht ausdrücklich beschrieben wird, ist vereinbarte Beschaffenheit (zu vereinbarter Beschaffenheit, s. Versteigerungsbedingungen, Abs. 4). Für Funktionsfähigkeit und Sicherheit von elektrischen Geräten wird keine Haftung übernommen. Gerne schicken wir auf Wunsch des Interessenten Zustandsberichte zu. Sie dienen nur der näheren Orientierung über den äußeren Zustand des Objekts nach Einschätzung des Versteigerers.